,

Weil wanderanna Mama wurde…

3 Paar Wanderschuhe stehen auf einer Europalette. Beitragsbild für den Blogpost Weil Wanderanna Mama wurde von wanderanna Anna Karina Schirnacher

Wandern mit Kind

Ich bin Mama geworden im Jahr 2016. Ja, in der Tat, mit dieser Information habe ich bisher hinter dem Berg gehalten. Doch wie soll ich euch weiter von meinen Touren berichten, wenn ich jetzt meist mit Kind unterwegs bin ohne das Kind zu erwähnen? Diese Frage hat mich lange beschäftigt und die einzige Antwort ist: Das Kind muss mit. Tadaa! Darum gibt es jetzt eine Blog-Kategorie “wandermama”. Nein, ein Familienblog wird das hier nicht werden. Ich werde auch weiterhin keine Fotos von meiner Tochter online stellen, auf denen sie zu erkennen ist.

Weil wanderanna Mama wurde gibt es nun auch wandermama

In dieser Kategorie werden diejenigen Themen und Touren platziert, die gerade Wander-Fans mit Kindern interessant finden können. Manchmal machen wir aber auch Touren, die genauso ohne Kind schön sind.

Wandermama berichtet von familientauglichen Ausflugszielen, Urlaubsreisen und Unternehmungen mit Kind. Ich werde euch auch berichten, was ich mit meiner Tochter alleine unternehme. Nicht immer ist wanderpapa dabei.

Wer ist wanderpapa?

Verheiratet bin ich übrigens auch. Mit meinem Mann gehe ich gerne wandern und spazieren. Bei vielen Touren hat er mich begleitet. Und ja, wir verlaufen uns gemeinsam. 😀 Obwohl er einen sehr guten Orientierungssinn hat. Da wir unsere Aufmerksamkeit während den Wanderungen auf unsere Umgebung legen, übersehen wir gerne ein Schild oder einen Abzweig. Da hilft die beste Orientierungsfähigkeit nichts!

Wer ist wanderkind?

Wenn ich hier im Blog von meinem Kind erzähle, werdet ihr immer mal wieder den Begriff wanderkind lesen. Damit ist also einfach nur meine Tochter gemeint.

Gibt es auch Wanderfreunde?

Ja, die gibt es. Unsere Freunde unternehmen immer wieder Wanderungen mit uns.

Was kommt als nächstes?

Ich bin selbst gespannt, welche Themen es hier in nächster Zeit zu lesen gibt. Wir planen unsere Wanderungen selten weit im Voraus. Wenn uns die Wanderlust packt, überlassen wir der Spontanität und dem Moment das Ruder.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.